Latest News

More in

Anfang August traf ÖAG-Präsident Reinhold Lopatka den australischen Botschafter David Stuart zu einem Arbeitsgespräch. Ein zentrales Thema war das australische Modell der Flüchtlingsbetreuung. Der Botschafter informierte Dr. Lopatka über die Hintergründe der australischen Flüchtlingspolitik und die getroffenen Maßnahmen der australischen Regierung.

 

 

Aus der Sicht Australiens seien durch diese Maßnahmen die Grundversorgung und das Recht auf Asylantrag der betroffenen Personen gesichert. Dies ermögliche der australischen Regierung auch, selbst über die Aufnahme von Flüchtlingen zu entscheiden.

Des Weiteren wurde das bereits seit längerem von der ÖAG angestrebte 'Working Holiday Visa Agreement' zwischen beiden Ländern angesprochen. Dieses sollte jungen Menschen die Möglichkeit bieten, ein Jahr in Österreich bzw. Australien zu arbeiten und dadurch Land, Leute und Arbeitsbedingungen besser kennenzulernen und Sprachkenntnisse zu erwerben. Derartige Vereinbarungen bestehen bereits zwischen Australien und anderen EU-Ländern.

Dr. Lopatka traf auch mit dem angehenden österreichischen Botschafter in Australien, Dr. Bernhard Zimburg, zusammen. Dabei wurden unter anderem die Arbeit und Anliegen der ÖAG thematisiert.